Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Alle Sirenen heulen, alle?

Am Donnerstag, 14.03.2024 ist es um 11 Uhr wieder soweit. Beim bundesweiten Warntag werden die Sirenen, Warnsysteme und Alarmierungsapps ausgelöst und getestet. Während Handys, Radio und Internet alarmieren werden, bleibt die neue Sirene auf der Grundschule Kaufering still.
Elektronische Sirene auf dem Dach der Grundschule Kaufering.
Nagelneue Sirene auf dem Dach der Grundschule Kaufering – sie bleibt am Donnerstag still (Foto Rizer)

Um Bürgerinnen und Bürger bei Gefahren und Katastrophen schnell und möglichst effektiv zu warnen und aus den Lehren der Katastrophe im Ahrtal, wurde der Ausbau der Warnsysteme massiv vorangetrieben. Neben den neueren Alarmierungsarten wie Cell Broadcast, bei dem die unterstützten Mobiltelefone lautstark Alarm schlagen, Apps wie NINA und KatWarn sowie Radio, Internet und Fernsehen, soll vor allem ein langjähriges Warnmittel möglichst viele Menschen erreichen, die Sirene.

Jahrelang wurden Sirenen zurückgebaut

Nach dem Ende des Kalten Krieges wurden die bekannten “Pilze” – also die Sirenen vielerorts zurückgebaut. Oft nur nur zur Alarmierung der Feuerwehren genutzt blieben die alten Sirenen im Falle der Katastrophenwarnung meistens still. Seit der Ahrtalkatastrophe und dem Krieg in der Ukraine ist das Bewusstsein um eine Warnmöglichkeit der Bevölkerung wieder zurückgekehrt. Der Bund nahm Geld in die Hand um den Ausbau der Sirenenwarnsystem wieder zu fördern und auszubauen.

Kaufering mit zentralem Standort

Der eine oder andere Kauferinger kann sich daher noch gut an die Erprobungstest der Feuerwehr erinnern, die den Zweck hatten, den möglichst geeignetsten Platz für eine solche Sirene zu finden. Auf dem Dach der Kauferinger Grundschule wurde eine nagelneue eSirene installiert. Neben den Warntönen für die Feuerwehr, sowie bei Katastrophen wie Unwettern oder Unfällen können diese Sirenen auch Sprachdurchsagen aussenden. Bereits bei dem schweren Sommerunwetter 2023 fragte sich manch Kauferinger, warum die Sirene nicht gelaufen war. Auch für die Feuerwehr wäre die Sirene in dieser Nacht eine große Hilfe gewesen, da durch die vielen umgestürzten Bäume auch die Funkalarmierung der Einsatzkräfte per Piepser nicht alle Helfer erreichte.

Bisher noch nicht angeschlossen

Mein Kaufering fragte im Rathaus nach, ob die Sirene inzwischen “scharf” ist und am Warntag heult. Dazu Anja Wolf, Pressesprecherin der Marktgemeinde: “…die Sirene ist noch nicht aktiv…”. Auf unsere Nachfrage, was die Aktivierung noch verzögert, bekamen wir bis zum Redaktionsschluss dieses Artikels keine Rückmeldung mehr (werden diese jedoch entsprechen nachsteuern, sofern sie noch eingeht).

Somit müssen sich die Kauferinger Bürgerinnen und Bürger bis auf weiteres durch Apps, Handy, Radio, Fernsehen, Internet und ggf. durch die Feuerwehr warnen lassen. Wir gehen jedoch fest davon aus, dass auch in Kürze die moderne und leistungsfähige Sirene auf dem Dach der Grundschule ihre wichtige Aufgabe übernehmen wird.

Neueste Artikel

Redaktion15. April 2024

Schwerwiegende Folgen hatte ein kleinerer Unfall am Sonntag in Kaufering für eine 83-Jährige. Wie die Polizei berichtete, kam es am gestrigen

DEALS

Redaktion26. November 2023

Es gibt wohl kaum etwas Frustrierenderes als einen undurchsichtigen Mobilfunktarif, der einem das Geld aus der Tasche zieht, ohne wirklich zu passen. Die Welt der Tarifoptionen ist riesig und kann für den durchschnittlichen Verbraucher schnell zu einem undurchdringlichen Dschungel werden.

Redaktion14. Mai 2023

Die Hauptreisesaison kommt in großen Schritten auf uns zu. Wer jetzt bei Koffern, Trollys und mehr richtig sparen will, sollte unbedingt weiterlesen. In der kommenden Woche bietet der Discounter Lidl die besten Gepäckstücke & Gadgets für deine nächste Abenteuerreise! Vom

Redaktion10. März 2023

Schnelles Internet soll bald auch in ganz Kaufering via Glasfaser zur Verfügung stehen. Um möglichst viele Menschen von den Vorzügen zu überzeugen sind Vertriebsmitarbeiter in den letzten Wochen teils sehr forsch an den Haustüren unterwegs gewesen. Wir haben fünf Gründe

Redaktion29. Januar 2023

Schnee, Eis und Salzreste. Winterzeit bedeutet auch Schmutz. Um den Dreck draussen zu lassen gibt es Fussmatten, doch oft sind diese langweilig und öde. Mit unserem aktuellen Deal sicherst Du Dir Individualität und obendrauf noch einen tollen Rabatt. Individuelle Fußmatten

WETTER

Redaktion30. Oktober 2023

Gruselig verkleidet ziehen Kinder und Jugendliche am 31. Oktober durch die Straßen und jagen uns einen kalten Schauer über den Rücken. Ein Spruch gegen bösen Wetterzauber ist an diesem Dienstag gefragt, damit die gute Wetterhexe die eine oder andere Wolkenlücke

Redaktion17. Oktober 2023

Was für ein Wettersturz! Noch am Freitag gab es am Oberrhein 30 Grad und schon am Sonntag fielen auf dem Fichtelberg im Erzgebirge die ersten Schneeflocken. Gegen Ende der Woche könnte es selbst bis in tiefe Lagen eine weiße Überraschung

Redaktion3. August 2023

Der letzte Sommermonat ist angebrochen und von Sommerfeeling keine Spur? Verzweifelte Gemüter können auf ein Ende der langen, eher herbstlichen Wetterperiode hoffen. Ein wenig Geduld ist zwar noch nötig, aber dann wird sich die Wetterlage ändern. „Wann wird’s mal wieder

Master12. Juli 2023

Eine Gewitterfront beendete nicht nur 8die Hitze sondern sorgte auch für zahlreiche Schäden in Kaufering und der Region. Kurz nach 23 Uhr zog eine breite Gewitterfront mit Orkanböen über Kaufering. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Gegenstände durch die Luft geschleudert. Für