Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Verfahren gegen Kauferinger Arzt beginnt

117 Maskenbefreiungsatteste soll ein Kauferinger Arzt zwischen Mai 2020 und Januar 2021 ausgestellt haben, ohne die betroffenen Personen untersucht zu haben. Dafür muss sich der Mann ab Donnerstag vor dem Amtsgericht Landsberg verantworten.

Mitten im Höhepunkt der Corona Pandemie galten überall – auch im Freistaat – viele Einschränkungen und Auflagen um überhaupt am öffentlichen Leben teilnehmen zu können. Ausgangssperren, Quarantäne und die erst jetzt weitgehend aufgehobene Maskenpflicht. Viele Menschen weigerten sich diese Masken zu tragen oder konnten dies aus gesundheitlichen Gründen nicht. Um von der Maskenpflicht befreit werden zu können, war jedoch ein ärztliches Attest notwendig. Für Menschen mit entsprechenden Vorerkrankungen war dies auch ohne weiteres zu bekommen. Ein Kauferinger Arzt stelle diese Atteste jedoch aus, ohne die Patienten überhaupt untersucht zu haben, so der Vorwurf der Anklage gegen den 59-jährigen Kauferinger.

Ab dem kommenden Donnerstag steht der Mann nun vor dem Landsberger Amtsgericht und muss sich wegen dem Vorwurf des Ausstellens von unrichtigen Gesundheitszeugnissen in 117 Fällen verantworten.

Mit ihm angeklagt sind auch eine 54-Jährige und eine 45-Jährige welche wegen Beihilfe zum Ausstellen unrichtiger Gesundheitszeugnisse ebenfalls vor Gericht stehen. Die beiden Frauen sollen laut Anklage, in 86 Fällen den Hauptbeschuldigten Arzt unterstützt haben, in dem sie die erstellten Blankoatteste des Arztes an die Empfänger weitergeleitet hatten.

Mehr als 51 Zeugen und ganze sieben Verhandlungstage hat die Kammer angesetzt, um den Fall rechtlich abzuschließen.

Neueste Artikel

Master7. Juli 2024

50 Teilnehmer mit ihren Automobilen Klassikern, der 60er, 70er und 90er Jahren stellten sich den Prüfungen und Stationen einer spannenden Rallye

DEALS

Redaktion26. November 2023

Es gibt wohl kaum etwas Frustrierenderes als einen undurchsichtigen Mobilfunktarif, der einem das Geld aus der Tasche zieht, ohne wirklich zu passen. Die Welt der Tarifoptionen ist riesig und kann für den durchschnittlichen Verbraucher schnell zu einem undurchdringlichen Dschungel werden.

Redaktion14. Mai 2023

Die Hauptreisesaison kommt in großen Schritten auf uns zu. Wer jetzt bei Koffern, Trollys und mehr richtig sparen will, sollte unbedingt weiterlesen. In der kommenden Woche bietet der Discounter Lidl die besten Gepäckstücke & Gadgets für deine nächste Abenteuerreise! Vom

Redaktion10. März 2023

Schnelles Internet soll bald auch in ganz Kaufering via Glasfaser zur Verfügung stehen. Um möglichst viele Menschen von den Vorzügen zu überzeugen sind Vertriebsmitarbeiter in den letzten Wochen teils sehr forsch an den Haustüren unterwegs gewesen. Wir haben fünf Gründe

Redaktion29. Januar 2023

Schnee, Eis und Salzreste. Winterzeit bedeutet auch Schmutz. Um den Dreck draussen zu lassen gibt es Fussmatten, doch oft sind diese langweilig und öde. Mit unserem aktuellen Deal sicherst Du Dir Individualität und obendrauf noch einen tollen Rabatt. Individuelle Fußmatten

WETTER

Redaktion3. Juni 2024

Anhaltender Regen sorgt für weiterhin steigende Pegel. Laut Hochwassernachrichtendienst Bayern wird der Lech am Montagmittag die Meldestufe 1 erreichen. Für Kaufering besteht KEINE akute Gefahr. Wie das Rathaus Kaufering heute Vormittag mitteilt, steht der Pegel des Lech kurz vor der

Redaktion27. Mai 2024

Grauer Himmel, Regen, Blitz und Donner: Es gewittert und in Sekundenschnelle wird es draußen ungemütlich. Kaum ein Tag vergeht zurzeit ohne Gewitterwarnung. Ausgerechnet in den warmen Spätfrühlings- und Sommermonaten macht uns dieses Wetter besonders häufig zu schaffen. Aber warum ist

Redaktion30. Oktober 2023

Gruselig verkleidet ziehen Kinder und Jugendliche am 31. Oktober durch die Straßen und jagen uns einen kalten Schauer über den Rücken. Ein Spruch gegen bösen Wetterzauber ist an diesem Dienstag gefragt, damit die gute Wetterhexe die eine oder andere Wolkenlücke

Redaktion17. Oktober 2023

Was für ein Wettersturz! Noch am Freitag gab es am Oberrhein 30 Grad und schon am Sonntag fielen auf dem Fichtelberg im Erzgebirge die ersten Schneeflocken. Gegen Ende der Woche könnte es selbst bis in tiefe Lagen eine weiße Überraschung