Regional Unwettergefahr am Mittwoch

Am Mittwoch stellt sich eine brenzlige Wetterlage ein. In einem Streifen über der Landesmitte regnet es ergiebig, örtlich ist mit Überflutungen zu rechnen. Im Süden können sich einzelne starke Gewitter entwickeln. Dabei drohen Unwetter.

Bis zu 35°C – Hitzewochenende im Süden

Wenn man den Meteorologen glauben darf, erwarten uns ein paar sehr heiße Tage, gerade noch pünktlich in den Pfingstferien. Während im Norden ab Sonntag die Temperaturen wieder abfallen, bleibt es im Süden auch die nächsten Tage warm.

Donnerwetter zu Pfingsten – Unwettergefahr durch Starkregen

Gewitterwolken mit Blitzen

Pünktlich zum meteorologischen Sommerstart wird es in der zweiten Wochenhälfte landesweit wieder wärmer und freundlicher. Bereits zum Pfingstwochenende drohen aber von Südwesten her neue Gewitter. Auch in den letzten Jahren krachte es zu Pfingsten häufig.

Ab morgen drohen schwere Unwetter

Die Atmosphäre ist in Bewegung denn die heißen Temperaturen regen die Wetterküche kräftig an. Schon ab Donnerstag werden teils unwetterartige Gewitter erwartet.

Nächste Woche über 20 Grad möglich

Wer gerade aus dem Fenster schaut glaubt nicht so recht an echtes Frühlingswetter. Doch die Wetterfrösche haben gute Aussichten für die kommende Woche.

Regen, Sturm und dann wieder Schnee

06) kaum besser passen, denn der April tobt sich tüchtig aus. Es ist sehr nass, es droht Sturm und zum krönenden Abschluss könnten wieder Flocken rieseln. Für nächste Woche gibt es aber Hoffnung!

März neuer König des Bodenfrosts

Es erscheint paradox: In den vergangenen Jahren hat sich der März fast zum Spitzenreiter beim Bodenfrost gemausert. Damit übertrifft er vielfach sogar die Wintermonate. Aber dies ist kein Zufall, sondern sogar eine logische Konsequenz des Wetters.

Grüße aus der Wüste – Saharastaub färbt den Himmel

Der Frühling dreht am Mittwoch in einigen Landesteilen voll auf. Aus Südwesten strömt sehr milde Luft mit einer ordentlichen Portion Saharastaub nach Deutschland. Vielleicht knacken wir das erste Mal in diesem Jahr sogar die 20-Grad-Marke, falls der Staub nicht zum Spielverderber wird.

Der Lenz ist bald da!

Bei den Meteorologen und in der Natur lässt der Frühling schon sein blaues Band flattern. Es blühen bereits seit Wochen Hasel sowie Krokusse und auch die Blütenknospen der Forsythie zeigen sich in sattem Gelb. Die Definition des Frühlingsbeginns ist nicht einheitlich. Wir bringen Licht ins Dunkle.