Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Floorball – Abwehrriegel geknackt

Mit einem 4:1-Heimsieg gegen den FC Stern München II hat die zweite Garde der Red Hocks Kaufering am Samstag ihre Regionalligasaison beendet. Weil wenige Stunden zuvor Augsburg mit einem Sieg Bayerns zweites Ticket im süddeutschen Final4 gebucht hatte, war für die Red Hocks klar, dass es heuer nicht mehr über den Bronzerang hinaus gehen würde.
Kapitän Lukas Wexenberger (rot, vorne), der gegen Stern München II einen Assist, beisteuerte, wurde mit 25 Punkten bester Kauferinger Scorer der nun zu Ende gegangenen Regionalligasaison.  Archivfoto: Finkenzeller

Dennoch wollten sich die Kauferinger vor fast 100 Zuschauern im Sportzentrum würdig verabschieden – was im ersten Drittel gegen den FC Stern nur mäßig gelang. Teils einfache Ballverluste ermöglichten den Münchnern immer wieder gute Konterchancen. Doch auch spielerisch hielten die Landeshauptstädter in den ersten 20 Minuten sehr gut mit und führten nicht unverdient mit 1:0. Die wenigen Großchancen, die sich die Roten herausspielten, vereitelte Münchens Schlussmann Philipp Roßmann glänzend.



Ab dem zweiten Drittel klappte Kauferings Konterabsicherung besser und auch die Chancen wurden besser herausgespielt. Weil aber auch die Hintermannschaft des FC Stern weiterhin gut organisiert war und nahezu fehlerlos verteidigte, entwickelte sich kein Offensivspektakel. Bis zur 27. Minute dauerte es, ehe ein Flatterball von der Mittellinie von Verteidiger Maxi Manhart im Münchner Tor einschlug. Und wenngleich Marc Lippert nach feinem Querpass von Lukas Wexenberger die Führung erzielte (36.), konnte man nicht von einem gebrochenen Bann sprechen. München lauerte weiterhin auf Konter und lieferte konzentrierte Abwehrarbeit.

Doch zumindest die Ball- und Spielkontrolle hatte sich zwischenzeitlich immer mehr in Richtung Kauferinger Seite verlagert. Da nun auch die Fehlerquote der Gastgeber deutlich geringer war, kam München kaum mehr zu Offensivaktionen und wurde immer wieder weit hinten reingedrängt. Weil in den Abschlüssen aber oftmals die Präzision fehlte, legten die Red Hocks nur zwei weitere Tore nach: Das wohl sehenswerteste Tor erzielte Johannes Föhr mit einem Schlenzer aus der Distanz ins rechte Kreuzeck. Und nach einem gelungenen Dribbling sah Verteidiger Marco Tobisch den besser postierten Nils Karg, der aus zentraler Position zum 4:1-Endstand einschob (58.).



„Stern hat sehr stark verteidigt und vor allem der Center hat in allen Reihen einen guten Job gemacht, weshalb wir uns schwergetan haben, gute Chancen zu kreieren und in gefährliche Abschlusspositionen zu kommen“, erklärte Marco Tobisch nach dem Spiel. „Trotzdem haben wir im Spiel mit Ball eine gute Entwicklung im Spiel gezeigt und am Ende auch verdient gewonnen.“

*Dieser Beitrag enthält Affiliate Links – Diese Links helfen uns, weiterhin kostenlos Inhalte zur Verfügung zu stellen.

Neueste Artikel

Master29. Februar 2024

Im Rahmen der sich veränderten Sicherheitslage und der dynamischen Entwicklung in Osteuropa, gilt es auch ein schlagkräftiges Anti-Raketen-System aufzubauen. Genau dafür

Redaktion27. Februar 2024
Redaktion26. Februar 2024
Redaktion22. Februar 2024

DEALS

Redaktion26. November 2023

Es gibt wohl kaum etwas Frustrierenderes als einen undurchsichtigen Mobilfunktarif, der einem das Geld aus der Tasche zieht, ohne wirklich zu passen. Die Welt der Tarifoptionen ist riesig und kann für den durchschnittlichen Verbraucher schnell zu einem undurchdringlichen Dschungel werden.

Redaktion14. Mai 2023

Die Hauptreisesaison kommt in großen Schritten auf uns zu. Wer jetzt bei Koffern, Trollys und mehr richtig sparen will, sollte unbedingt weiterlesen. In der kommenden Woche bietet der Discounter Lidl die besten Gepäckstücke & Gadgets für deine nächste Abenteuerreise! Vom

Redaktion10. März 2023

Schnelles Internet soll bald auch in ganz Kaufering via Glasfaser zur Verfügung stehen. Um möglichst viele Menschen von den Vorzügen zu überzeugen sind Vertriebsmitarbeiter in den letzten Wochen teils sehr forsch an den Haustüren unterwegs gewesen. Wir haben fünf Gründe

Redaktion29. Januar 2023

Schnee, Eis und Salzreste. Winterzeit bedeutet auch Schmutz. Um den Dreck draussen zu lassen gibt es Fussmatten, doch oft sind diese langweilig und öde. Mit unserem aktuellen Deal sicherst Du Dir Individualität und obendrauf noch einen tollen Rabatt. Individuelle Fußmatten

WETTER

Redaktion30. Oktober 2023

Gruselig verkleidet ziehen Kinder und Jugendliche am 31. Oktober durch die Straßen und jagen uns einen kalten Schauer über den Rücken. Ein Spruch gegen bösen Wetterzauber ist an diesem Dienstag gefragt, damit die gute Wetterhexe die eine oder andere Wolkenlücke

Redaktion17. Oktober 2023

Was für ein Wettersturz! Noch am Freitag gab es am Oberrhein 30 Grad und schon am Sonntag fielen auf dem Fichtelberg im Erzgebirge die ersten Schneeflocken. Gegen Ende der Woche könnte es selbst bis in tiefe Lagen eine weiße Überraschung

Redaktion3. August 2023

Der letzte Sommermonat ist angebrochen und von Sommerfeeling keine Spur? Verzweifelte Gemüter können auf ein Ende der langen, eher herbstlichen Wetterperiode hoffen. Ein wenig Geduld ist zwar noch nötig, aber dann wird sich die Wetterlage ändern. „Wann wird’s mal wieder

Master12. Juli 2023

Eine Gewitterfront beendete nicht nur 8die Hitze sondern sorgte auch für zahlreiche Schäden in Kaufering und der Region. Kurz nach 23 Uhr zog eine breite Gewitterfront mit Orkanböen über Kaufering. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Gegenstände durch die Luft geschleudert. Für