Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Floorball – Sieg vor wichtigem Berlin Spiel

Nachdem das letzte Wochenende das Ticket für die Playoffs gebucht worden ist und nach der Niederlage von Chemnitz am Freitag gegen Leibzig der 7. Platz sicher war, ging es für die Männer vom Lech in dem Spiel gegen Hamburg darum sich ein gutes Gefühl für das Final4 in Berlin nächstes Wochenende zu holen.
Tobias Hutter und die ganzen Red Hocks Mannschaft sind heiß auf Berlin (Foto: Finkenzeller)

Im Spiel gegen Schriesheim am vergangenen Sonntag war Kaufering bereits die bessere Mannschaft. Es gelang sich spielerisch viele Chancen zu erspielen. Einzig die Abschlussqualität und Effizienz vor dem Tor fehlten. Den Sorgen, dass sich dies wiederholen könnte, setzte Tobias Hutter bereits nach zwei Minuten ein Ende. Mit der ersten Torchance konnte die Heimmannschaft in Führung gehen. Ganze 19 Sekunden später war es Arturs Bracka, der die heimische Kulisse mit einmal mehr 287 überragenden Zuschauern, zum zweiten Mal jubeln lies. Ein guter Anfang war gemacht. Die Mannschaft um Kapitän Marco Keß hatte viel vom Spiel. Sie konnten sich immer wieder in gute Abschlusssituationen bringen. Eine dieser Chancen nutze nach 9 min Lauris Stiprais. Einen Konter verwertete Hamburg kurz drauf zum 3:1. Ein gut geduldig gespieltes Powerplay konnte Moritz Leonhardt per direkt Schuss nach klasse Pass von Hutter kurz vor Ende des ersten Drittels nutzen.

Im zweiten Drittel war Kaufering auch die spielbestimmende Mannschaft. Dem ETV gelang es nicht die Spielkontrolle an sich zu reißen. Die Chancen, die sie hatten wusste Tero Laitinen zu vereiteln. Der finnische Torhüter machet einen guten Job an diesem Samstagabend. In der 5. Minute und 10. Minute konnte Levi Väänänen per Doppelschlag sein Team mit 6:1 in Front bringen. Die Vorlagen kamen von Fellner und Bracka. Es lief an diesem Abend so ziemlich alles für die Mannschaft vom Lech. Ein weiteres Powerplay konnten die Kauferinger in der 12. Minute nutzen. Obwohl das Powerplay nicht gut gespielt war, viele technische Fehler und schlechte Entscheidungen, war es am Ende Hutter auf Vorlage von Leonhardt mit einem frechen Bauerntrick zum 7:1. Stand jetzt war nicht zu erkennen, warum die Mannschaft von der Elbe drei Tabellenplätze vor der Mannschaft vom Lech stand. Kurz vor Ende des zweiten Drittels gelang den Hamburgern der Anschlusstreffer zum 7:2.

Im letzten Drittel zeigte Hamburg dann mehr. Sie übernahmen die Spielkontrolle und der Mannschaft in rot war es nicht mehr möglich die Kontrolle über das Spiel zu haben. Lediglich durch Konter konnte die Heimmannschaft gefährlich werden. So bilanziert auch der Verteidiger Christian Brückelmayer „Wir sind konzentriert gestartet und haben lange die Kontrolle über das Spiel behalten. Jedoch müssen wir es schaffen, über die gesamte Zeit unser Spiel zu machen.“ Der ETV nutzte diese Überlegenheit im Spiel und verkürzte bis zur 14. Minute zum 7:5. Mit seinem zweiten Tor des Tages konnte Lauris per Penalty zum Endstand von 8:5 treffen.

Jetzt heißt es Fokus auf Weißenfels. Nachdem wir die Playoffs erreicht haben, ist das Final4 in Berlin ein Highlight der Saison. Für viele Spieler vielleicht auch das Highlight ihrer bisherigen Karriere. „Am Samstag lassen wir ein Feuerwerk los, das die gesamte Floorball-Deutschland-Welt noch nicht gesehen hat. Wir Kauferinger werden ins Finale einziehen!“, gibt sich Moritz kämpferisch.

Zum Schluss der regulären Saison wollen wir uns schoneimal herzlich bei allen Helfern bedanken. Ohne euch wären Heimspiele nicht möglich. Ohne euch würde der Verein nicht funktionieren. Vielen Dank und auf eine hoffentlich lange silly season!

Der Fan Bus startet um 14 Uhr am Sportzentrum. Wir bedanken uns jetzt schonmal für die mitreisenden Fans. Das wird großartig!

Neueste Artikel

Redaktion15. April 2024

Schwerwiegende Folgen hatte ein kleinerer Unfall am Sonntag in Kaufering für eine 83-Jährige. Wie die Polizei berichtete, kam es am gestrigen

DEALS

Redaktion26. November 2023

Es gibt wohl kaum etwas Frustrierenderes als einen undurchsichtigen Mobilfunktarif, der einem das Geld aus der Tasche zieht, ohne wirklich zu passen. Die Welt der Tarifoptionen ist riesig und kann für den durchschnittlichen Verbraucher schnell zu einem undurchdringlichen Dschungel werden.

Redaktion14. Mai 2023

Die Hauptreisesaison kommt in großen Schritten auf uns zu. Wer jetzt bei Koffern, Trollys und mehr richtig sparen will, sollte unbedingt weiterlesen. In der kommenden Woche bietet der Discounter Lidl die besten Gepäckstücke & Gadgets für deine nächste Abenteuerreise! Vom

Redaktion10. März 2023

Schnelles Internet soll bald auch in ganz Kaufering via Glasfaser zur Verfügung stehen. Um möglichst viele Menschen von den Vorzügen zu überzeugen sind Vertriebsmitarbeiter in den letzten Wochen teils sehr forsch an den Haustüren unterwegs gewesen. Wir haben fünf Gründe

Redaktion29. Januar 2023

Schnee, Eis und Salzreste. Winterzeit bedeutet auch Schmutz. Um den Dreck draussen zu lassen gibt es Fussmatten, doch oft sind diese langweilig und öde. Mit unserem aktuellen Deal sicherst Du Dir Individualität und obendrauf noch einen tollen Rabatt. Individuelle Fußmatten

WETTER

Redaktion30. Oktober 2023

Gruselig verkleidet ziehen Kinder und Jugendliche am 31. Oktober durch die Straßen und jagen uns einen kalten Schauer über den Rücken. Ein Spruch gegen bösen Wetterzauber ist an diesem Dienstag gefragt, damit die gute Wetterhexe die eine oder andere Wolkenlücke

Redaktion17. Oktober 2023

Was für ein Wettersturz! Noch am Freitag gab es am Oberrhein 30 Grad und schon am Sonntag fielen auf dem Fichtelberg im Erzgebirge die ersten Schneeflocken. Gegen Ende der Woche könnte es selbst bis in tiefe Lagen eine weiße Überraschung

Redaktion3. August 2023

Der letzte Sommermonat ist angebrochen und von Sommerfeeling keine Spur? Verzweifelte Gemüter können auf ein Ende der langen, eher herbstlichen Wetterperiode hoffen. Ein wenig Geduld ist zwar noch nötig, aber dann wird sich die Wetterlage ändern. „Wann wird’s mal wieder

Master12. Juli 2023

Eine Gewitterfront beendete nicht nur 8die Hitze sondern sorgte auch für zahlreiche Schäden in Kaufering und der Region. Kurz nach 23 Uhr zog eine breite Gewitterfront mit Orkanböen über Kaufering. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Gegenstände durch die Luft geschleudert. Für