Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Freitag droht schwerer Sturm mit Orkanböen

Nach der Wochenmitte steht eine schwere Sturmlage an. Am Donnerstag muss in weiten Teilen des Landes mit Sturmböen gerechnet werden. Am Freitag ist sogar ein Orkan möglich, hier gibt es aber noch große Unsicherheiten.

Es drohen örtlich auch wieder Sturmschäden (Foto Pixabay)

Nach der Wochenmitte steht eine schwere Sturmlage an. Am Donnerstag muss in weiten Teilen des Landes mit Sturmböen gerechnet werden. Am Freitag ist sogar ein Orkan möglich, hier gibt es aber noch große Unsicherheiten.

Donnerstag geht es los

Ab der Wochenmitte kann es sehr turbulent werden. Im Detail gibt es aber noch große Unsicherheiten und für konkrete regionale Warnungen ist es somit zu früh.

Björn Goldhausen, Pressesprecher und Meteorologe von WetterOnline, erklärt: „In den nächsten Tagen legt der Wind deutlich zu. Ab Donnerstag besteht durch Orkantief Ylenia Sturmgefahr für Teile des Landes. Das WindRadar zeigt vielerorts Böen zwischen 80 und 100 Kilometer pro Stunde. Dabei ist die Nordhälfte tendenziell stärker betroffen als der Süden. Am Freitag ist in der Folge mit Zeynep sogar ein schwerer Sturm mit Orkanböen möglich. Bei solchen Windgeschwindigkeiten brechen größere Äste ab und sicherlich wird es zu Behinderungen auf Schienen und Straßen kommen.“

Freitag droht schwerer Sturm mit Orkanböen

Ende der Woche könnte es sogar noch heftiger werden, wenn sich Orkantief Zeynep nähert. „Allerdings gibt es noch große Unsicherheiten bezüglich der Zugbahn“, schränkt Goldhausen ein und erläutert: „So zeigt das Europäische Wettermodell (ECMWF) eher eine nördlichere Variante, bei der die Küsten von heftigen Winden getroffen werden. Auch eine Sturmflut ist dann wahrscheinlich.
Nach einem Wettermodell des Deutschen Wetterdienstes (ICON) zieht das Tief viel weiter südlich. Dann gibt es in der Mitte und im Süden schwere Sturmböen, im Bereich der Mittelgebirge sind sogar Orkanböen wahrscheinlich. Bei solch einer Lage sind große Schäden möglich.“

Wer zahlt bei Sturmschäden?

Ist es durch einen Sturm zu Schäden am Haus oder dem Auto gekommen, ist guter Rat oft teuer. Zur Orientierung:

  • Schäden am Gebäude
    Bei Schäden am Haus oder am Dach, die durch ein Unwetter oder Sturm entstanden sind, tritt die Wohngebäudeversicherung ein.
  • Schäden am Auto
    Die Teilkaskoversicherung erstattet in der Regel die kompletten Kosten für verbeultes Blech oder kaputte Scheiben am Auto.
  • Schäden an der Wohnungseinrichtung
    Wenn Möbel oder Haushaltsgeräte infolge einer zerborstenen Scheibe beschädigt wurden, dann zahlt die Hausratversicherung.
  • Wenn ein Baum aufs Haus stürzt
    Wenn ein gesunder Baum auf das eigene Haus stürzt, zahlt in der Regel die eigene Wohngebäudeversicherung den Schaden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um den eigenen Baum oder den eines Nachbarn handelt. Anders sieht es aus, wenn der Baum bereits einen Vorschaden hatte.

Für Detailfragen wenden Sie sich direkt an Ihre Versicherung. (pm-ext/wetteronline)

Neueste Artikel

Redaktion1. Oktober 2022

200 bis 300 Teilnehmer des Levana Verbundes demonstrierten am Samstag friedlich in Landsberg am Lech. Am heutigen Samstag, 01.10.2022, organisierte der

DEALS

Redaktion1. Oktober 2022

200 bis 300 Teilnehmer des Levana Verbundes demonstrierten am Samstag friedlich in Landsberg am Lech. Am heutigen Samstag, 01.10.2022, organisierte der LEVANA Verbund eine Versammlung mit einem stationären Teil auf dem Georg-Hellmair-Platz in Landsberg am Lech, der von kurz nach

Redaktion1. Oktober 2022

Mit einer deutlichen Mehrheit von 14 zu 3 Stimmen gab der Marktgemeinderat in seiner Sitzung die Zustimmung zur Beschaffung eines Rettungsbootes mit Bootstrailer Um für Notfälle rund um die Gewässer der Marktgemeinde und vor allem den Lech gewappnet zu sein,

Redaktion30. September 2022

In dichtem Nebel kam es am Freitagmorgen zwischen Hurlach und Kaufering zu einem Unfall, bei dem ein 46-jähriger Rollerfahrer getötet wurde. Die Straße musste mehrere Stunden gesperrt werden. Laut Polizeibericht befuhr ein 41-jähriger Augsburger am Freitagmorgen um 06:43 Uhr die

Redaktion26. September 2022

Zwei stark unterschiedliche Spiele absolvierte die rote Macht vom Lech am Wochenende, in denen man das Spiel am Samstag gegen die Dragons aus Bonn zwar mit 7:4 verlor, anschließend allerdings das Sonntagsspiel gegen Die Floorfighters Chemnitz 6:11 gewann. Das schnelle

WETTER

Master13. September 2022

Am Mittwoch stellt sich eine brenzlige Wetterlage ein. In einem Streifen über der Landesmitte regnet es ergiebig, örtlich ist mit Überflutungen zu rechnen. Im Süden können sich einzelne starke Gewitter entwickeln. Dabei drohen Unwetter. Tief QUEENIE bringt einigen Landesteilen zur

Master15. Juni 2022

Wenn man den Meteorologen glauben darf, erwarten uns ein paar sehr heiße Tage, gerade noch pünktlich in den Pfingstferien. Während im Norden ab Sonntag die Temperaturen wieder abfallen, bleibt es im Süden auch die nächsten Tage warm. Ganz zu Anfang

Redaktion2. Juni 2022

Pünktlich zum meteorologischen Sommerstart wird es in der zweiten Wochenhälfte landesweit wieder wärmer und freundlicher. Bereits zum Pfingstwochenende drohen aber von Südwesten her neue Gewitter. Auch in den letzten Jahren krachte es zu Pfingsten häufig. Nach einer kurzen Wetterbesserung in

Redaktion18. Mai 2022

Die Atmosphäre ist in Bewegung denn die heißen Temperaturen regen die Wetterküche kräftig an. Schon ab Donnerstag werden teils unwetterartige Gewitter erwartet. Nach kräftigen Gewittern zum Wochenstart wird es auch zum Ende der Arbeitswoche heftig krachen. Sowohl am Donnerstag als