Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Floorball – Ein Sieg fürs Gefühl

Zwei Red Hocks zeigten sich in Chemnitz besonders gut drauf: Moritz Leonhardt hatte mit vier Toren und einer Vorlage bei allen fünf Kauferinger Treffern den Schläger im Spiel und an Schlussmann Moritz Ballweg fanden die gastgebenden Floor Fighters über weite Strecken kein Vorbeikommen. Unter dem Strich war es aber vor allem die Teamleistung des weiterhin arg dezimierten Kaders, die den 3:5-Auswärtssieg der Bundesliga-Lechfloorballer ermöglichte.
Die beiden Kauferinger Torschützen vom Sonntag: Moritz Leonhardt (links) netzte viermal ein, Benedikt Föhr zum wichtigen 1:3. (Archivfoto: Finkenzeller)

Die Hälfte aller acht Tore des Spiels fiel innerhalb der letzten drei Minuten. Und das 1:4, das Moritz Leonhardt ins leere Gehäuse drückte, nachdem Chemnitz seinen Torhüter zugunsten eines weiteren Feldspielers herausgenommen hatte, schmolz wieder zusammen. Denn noch zweimal war auch die Schlussoffensive der Hausherren erfolgreich: Robert Montell (58.), Väinö-Oskari Paavilainen (60.) verkürzten, doch wie über die gesamte Spielzeit hinweg, so stand die Kauferinger Hintermannschaft auch auf der Zielgeraden hervorragend.

„Defensiv waren wir heute enorm effektiv“, freut sich Verteidiger Johannes Föhr, der als Angreifer ran musste. Denn seine personell gebeutelten Red Hocks konnten mit zwei Torhütern und zehn Feldspielern erneut nur eine absolute Minimalbesetzung aufbieten. „Uns ging immer im Kopf um, dass sich ja keiner verletzen dürfte“, so Föhr. Die Ausfallliste machte auch vor dem Trainerteam nicht Halt – Torwarttrainer Shoeui Yiu und der verletzte Kapitän Marco Keß sprangen für Headcoach Daniel Nustedt und Co Christoph Huber ein. „Wir haben mit viel Einsatz gegen den Ball gearbeitet und Moritz im Tor machte einen mega guten Job“, verweist Föhr darauf, dass sein Team im Fünf-gegen-Fünf keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen musste.

Nach einer 0:2-Führung, Leonhardt hatte im ersten Drittel (5., 18.) jeweils erfolgreich aus der Halbdistanz abgeschlossen, schien der Vorsprung im zweiten Durchgang zwar kurz ins Wackeln zu geraten, als Tomas Novotny (32.) die einzige Kauferinger Strafe des Tages zum Anschluss nutzte. Doch Benedikt Föhr legte keine drei Minuten später wieder nach (35.), als er nach einer Ecke die Lücke vor dem Tor der Floor Fighters fand. „Das war für mich der Knackpunkt“, freut sich sein Bruder Johannes. „Der Zwei-Tore-Abstand gab uns Sicherheit.“

Unmittelbar vor der Schlusssirene wurschtelte Leonhardt erneut einen langen Befreiungsschlag über die verwaiste Torlinie – 3:5, Schluss, aus, Auswärtssieg. Freilich, auch nach diesem erfolgreichen Nachholspiel ist der letzte Tabellenplatz nicht mehr zu verlassen und der Gang in die Playdowns unvermeidbar. Die Red Hocks haben bereits voll auf Abstiegskampf umgestellt. Wie man in diesem besteht, bewiesen sie gegen Chemnitz.

Am Mittwoch beginnt für die Nationalmannschaft um Tino von Pritzbuer, Landsberger mit langer Kauferinger Vergangenheit und derzeit in Diensten des UHC Waldkirch-St. Gallen in der Schweiz, die WM-Qualifikation. Die Bundesliga ruht derweil, weiter geht es für die Red Hocks am 10. Februar daheim gegen Dresden und tags darauf auswärts in Wernigerode.

Neueste Artikel

Master29. Februar 2024

Im Rahmen der sich veränderten Sicherheitslage und der dynamischen Entwicklung in Osteuropa, gilt es auch ein schlagkräftiges Anti-Raketen-System aufzubauen. Genau dafür

Redaktion27. Februar 2024
Redaktion26. Februar 2024
Redaktion22. Februar 2024

DEALS

Redaktion26. November 2023

Es gibt wohl kaum etwas Frustrierenderes als einen undurchsichtigen Mobilfunktarif, der einem das Geld aus der Tasche zieht, ohne wirklich zu passen. Die Welt der Tarifoptionen ist riesig und kann für den durchschnittlichen Verbraucher schnell zu einem undurchdringlichen Dschungel werden.

Redaktion14. Mai 2023

Die Hauptreisesaison kommt in großen Schritten auf uns zu. Wer jetzt bei Koffern, Trollys und mehr richtig sparen will, sollte unbedingt weiterlesen. In der kommenden Woche bietet der Discounter Lidl die besten Gepäckstücke & Gadgets für deine nächste Abenteuerreise! Vom

Redaktion10. März 2023

Schnelles Internet soll bald auch in ganz Kaufering via Glasfaser zur Verfügung stehen. Um möglichst viele Menschen von den Vorzügen zu überzeugen sind Vertriebsmitarbeiter in den letzten Wochen teils sehr forsch an den Haustüren unterwegs gewesen. Wir haben fünf Gründe

Redaktion29. Januar 2023

Schnee, Eis und Salzreste. Winterzeit bedeutet auch Schmutz. Um den Dreck draussen zu lassen gibt es Fussmatten, doch oft sind diese langweilig und öde. Mit unserem aktuellen Deal sicherst Du Dir Individualität und obendrauf noch einen tollen Rabatt. Individuelle Fußmatten

WETTER

Redaktion30. Oktober 2023

Gruselig verkleidet ziehen Kinder und Jugendliche am 31. Oktober durch die Straßen und jagen uns einen kalten Schauer über den Rücken. Ein Spruch gegen bösen Wetterzauber ist an diesem Dienstag gefragt, damit die gute Wetterhexe die eine oder andere Wolkenlücke

Redaktion17. Oktober 2023

Was für ein Wettersturz! Noch am Freitag gab es am Oberrhein 30 Grad und schon am Sonntag fielen auf dem Fichtelberg im Erzgebirge die ersten Schneeflocken. Gegen Ende der Woche könnte es selbst bis in tiefe Lagen eine weiße Überraschung

Redaktion3. August 2023

Der letzte Sommermonat ist angebrochen und von Sommerfeeling keine Spur? Verzweifelte Gemüter können auf ein Ende der langen, eher herbstlichen Wetterperiode hoffen. Ein wenig Geduld ist zwar noch nötig, aber dann wird sich die Wetterlage ändern. „Wann wird’s mal wieder

Master12. Juli 2023

Eine Gewitterfront beendete nicht nur 8die Hitze sondern sorgte auch für zahlreiche Schäden in Kaufering und der Region. Kurz nach 23 Uhr zog eine breite Gewitterfront mit Orkanböen über Kaufering. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Gegenstände durch die Luft geschleudert. Für