Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Kauferinger Floorballer unterliegen zum Saisonstart dem MFBC Leipzig

Mit einer Niederlage sind die Red Hocks Kaufering in ihre zehnte Bundesligasaison gestartet. Im Sportzentrum unterlag die Mannschaft von Trainer Markus Heinzelmann dem MFBC Leipzig mit 2:8. Zu schwer hatten sich die Roten über weite Strecken des Spiels getan, Chancen zu kreieren.

Auch der starke Torhüter Dominik Bürger konnte die 2:8-Auftaktniederlage nicht verhindern.
Fotos (Archiv): Finkenzeller

Als die Red Hocks Ende Juni noch in den Playdowns um den Klassenerhalt gekämpft hatten, war bei Leipzig nicht nur die Saisonpause bereits beendet, sondern auch die Vorbereitung lief bereits auf Hochtouren. Bei den Kauferingern kehrten derweil erst Ende August die letzten Urlauber zurück und die vielversprechenden Neuzugänge aus Lettland und Finnland flogen ein. „Wir waren selbst gespannt, wie weit wir nach den ersten Trainings mit voller Kapelle schon sind, aber bis sich die Reihen einspielen und die Spieler untereinander finden, dauert es wohl noch ein paar Spiele“, meint Marco Keß, der seit dieser Saison erstmals die Kapitänsbinde trägt.

Der mehrwöchige Trainingsrückstand machte sich dann auch auf dem Feld bemerkbar. Zwar blieb die Fehlerquote auf Seiten der Kauferinger zunächst gering, doch ebenso gering war auch der Mut in der Offensive. Über mehrere Stationen spielten die Bayern in die gegnerische Hälfte, wo allerdings meist schon recht früh Endstation war. Anders bei Leipzig: Die Messestädter kombinierten deutlich flüssiger und hier und da fand auch ein Querpass einen Abnehmer. So musste Kaufering nach dem ersten Drittel vor allem Torhüter Dominik Bürger danken, dass es nur mit einem 0:2 in die Pause ging. Nur ein Powerplay und einen Schnitzer in der Zuordnung nutzte der einstige deutsche Meister für zwei Treffer, ansonsten war Bürger zur Stelle.

Mehr Mut zeigten die Hausherren im zweiten Abschnitt. Allen voran die Reihe um die Neuzugänge Arturs Bracka, Leevi Väänänen und Kriss Luzinskis spielte sich nun häufiger in der Leipziger Hälfte fest und kam gelegentlich zum Abschluss. Doch während der erste Kauferinger Saisontreffer auch im zweiten Drittel noch nicht fallen wollte, klingelte es im Kasten der Roten nun des Öfteren. Insbesondere zu konteranfällig habe man sich hier präsentiert, konstatierte Trainer Heinzelmann hinterher. 0:6 stand es bereits nach 40 Minuten.

Im Schlussabschnitt wollten sich die Kauferinger dann aber nicht auf eine Schadensbegrenzung hinarbeiten, sondern vielleicht nochmal in Reichweite kommen. Nachdem Calli Rieß nur die Latte traf, fiel der Ball kurz darauf endlich ins Netz – und das gleich doppelt: Verteidiger Arturs Bracka hatte zweimal aus der Distanz abgezogen und verkürzte auf 2:6 (49./53.). Doch mehr Anlass zum Jubel sollte es für die rund 250 Zuschauer nicht mehr geben. Leipzig vollendete zwei weitere Konter zum 2:8-Endstand aus Kauferinger Sicht.

„Während des Spiels haben wir schon eine kleine Steigerung hingelegt. Nun haben wir zwei wertvolle Trainings unter der Woche, in denen wir an einigen Punkten arbeiten können, denn am Samstag gegen Schriesheim wollen wir unbedingt drei Punkte holen“, sagt Marco Keß. Anpfiff des süddeutschen Derbys gegen den TV Schriesheim (Baden-Württemberg) ist am Samstag, 17. September, um 18 Uhr im Kauferinger Sportzentrum.

Neueste Artikel

Redaktion1. Oktober 2022

200 bis 300 Teilnehmer des Levana Verbundes demonstrierten am Samstag friedlich in Landsberg am Lech. Am heutigen Samstag, 01.10.2022, organisierte der

DEALS

Redaktion1. Oktober 2022

200 bis 300 Teilnehmer des Levana Verbundes demonstrierten am Samstag friedlich in Landsberg am Lech. Am heutigen Samstag, 01.10.2022, organisierte der LEVANA Verbund eine Versammlung mit einem stationären Teil auf dem Georg-Hellmair-Platz in Landsberg am Lech, der von kurz nach

Redaktion1. Oktober 2022

Mit einer deutlichen Mehrheit von 14 zu 3 Stimmen gab der Marktgemeinderat in seiner Sitzung die Zustimmung zur Beschaffung eines Rettungsbootes mit Bootstrailer Um für Notfälle rund um die Gewässer der Marktgemeinde und vor allem den Lech gewappnet zu sein,

Redaktion30. September 2022

In dichtem Nebel kam es am Freitagmorgen zwischen Hurlach und Kaufering zu einem Unfall, bei dem ein 46-jähriger Rollerfahrer getötet wurde. Die Straße musste mehrere Stunden gesperrt werden. Laut Polizeibericht befuhr ein 41-jähriger Augsburger am Freitagmorgen um 06:43 Uhr die

Redaktion26. September 2022

Zwei stark unterschiedliche Spiele absolvierte die rote Macht vom Lech am Wochenende, in denen man das Spiel am Samstag gegen die Dragons aus Bonn zwar mit 7:4 verlor, anschließend allerdings das Sonntagsspiel gegen Die Floorfighters Chemnitz 6:11 gewann. Das schnelle

WETTER

Master13. September 2022

Am Mittwoch stellt sich eine brenzlige Wetterlage ein. In einem Streifen über der Landesmitte regnet es ergiebig, örtlich ist mit Überflutungen zu rechnen. Im Süden können sich einzelne starke Gewitter entwickeln. Dabei drohen Unwetter. Tief QUEENIE bringt einigen Landesteilen zur

Master15. Juni 2022

Wenn man den Meteorologen glauben darf, erwarten uns ein paar sehr heiße Tage, gerade noch pünktlich in den Pfingstferien. Während im Norden ab Sonntag die Temperaturen wieder abfallen, bleibt es im Süden auch die nächsten Tage warm. Ganz zu Anfang

Redaktion2. Juni 2022

Pünktlich zum meteorologischen Sommerstart wird es in der zweiten Wochenhälfte landesweit wieder wärmer und freundlicher. Bereits zum Pfingstwochenende drohen aber von Südwesten her neue Gewitter. Auch in den letzten Jahren krachte es zu Pfingsten häufig. Nach einer kurzen Wetterbesserung in

Redaktion18. Mai 2022

Die Atmosphäre ist in Bewegung denn die heißen Temperaturen regen die Wetterküche kräftig an. Schon ab Donnerstag werden teils unwetterartige Gewitter erwartet. Nach kräftigen Gewittern zum Wochenstart wird es auch zum Ende der Arbeitswoche heftig krachen. Sowohl am Donnerstag als