Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Red Hocks – Der Kapitän bleibt an Bord – rudert aber zurück

Er hatte vor, nach dieser Saison seine Karriere in der Floorball Bundesliga zu beenden. Was ihn überzeugt hat, noch ein Jahr anzuhängen und welche Spieler ebenfalls weiterhin im Trikot der Red Hocks Kaufering auflaufen, ist die Neuigkeit des Tages.

Kapitän Marco Tobisch (r.) bleibt vorerst der Floorball Bundesliga treu (Foto FKN)

Er ist erst der zweite Spielführer der Kauferinger Bundesligageschichte und gehört doch schon zum sogenannten alten Eisen: Marco Tobisch. Aus der eigenen Jugend kommend hat er den Aufstieg seiner Red Hocks bis in die Bundesliga als Spieler begleitet und geht mit der im September beginnenden Spielzeit nun in seine 10. Bundesligasaison.

“Bereits im September letztes Jahr hat Marco klar kommuniziert, dass er nach der Saison 2021/2022 aus dem Kader der Bundesligamannschaft zurücktreten wird. Trainer und Management waren sich jedoch spätestens ab Ende Januar 2022 einig, dass man Marco nicht einfach ziehen lassen möchte”, berichtet Teammanager Tobias Dahme.

Es seien seine Qualität auf dem Feld, die große Erfahrung und die Fähigkeit, junge Spieler zu führen und zu erreichen, die ihn für das Team so wertvoll machten, so Dahme weiter. Entgegen kam den Verantwortlichen der roten Macht vom Lech, dass Tobisch mit den zunehmenden Erfolgen in der Rückrunde nochmal auf den Geschmack von Floorball auf Bundesliganiveau gekommen war. Der schussgewaltige Defensivspezialist gibt sich euphorisch: “Nach der guten Rückrunde wollte ich meine Jungs einfach weiter begleiten. Vor allem offensiv haben wir als Team spielerisch gute Fortschritte gemacht und ich hoffe, dass wir nächste Saison nachlegen und vielleicht sogar nach längerer Zeit wieder den Einzug in die Playoffs schaffen können.”

Einen Abstrich muss Headcoach Markus Heinzelmann jedoch in Kauf nehmen. Marco Tobisch wird dem Team nicht mehr als Kapitän zur Verfügung stehen und rudert eine Reihe zurück. Er selbst ist der Meinung, dass die Verantwortung für das Team nun auf die nächste Generation übergehen sollte. „Es war mir eine große Ehre, die Mannschaft in den letzten Jahren aufs Feld zu führen und ich bedanke mich für das Vertrauen, das Trainer und Mitspieler mir entgegengebracht haben“, so der 29-Jährige. Den Nachfolger im Kapitänsamt will der Verein in den nächsten Wochen bekanntgeben.

Den Club der Veteranen vervollständigen derweil Marco Keß und Tobias Hutter, die beide wie Tobisch ihre Verträge um ein weiteres Jahr verlängert haben und genauso in ihre 10. Bundesligasaison gehen werden. “Es freut uns außerordentlich, dass Keß und Hutter weiterhin zum Kern der Mannschaft gehören werden”, freut sich Trainer Heinzelmann. Ein Wermutstropfen bleibt: Der Zeitpunkt der genauen Rückkehr von Tobias Hutter bleibt nach schwerer Verletzung noch ungewiss. Der Verein hofft, dass der Angreifer noch im Jahr 2022 für die Red Hocks auflaufen kann. (pm-ext/redhocks)

Neueste Artikel

Redaktion1. Oktober 2022

200 bis 300 Teilnehmer des Levana Verbundes demonstrierten am Samstag friedlich in Landsberg am Lech. Am heutigen Samstag, 01.10.2022, organisierte der

DEALS

Redaktion1. Oktober 2022

200 bis 300 Teilnehmer des Levana Verbundes demonstrierten am Samstag friedlich in Landsberg am Lech. Am heutigen Samstag, 01.10.2022, organisierte der LEVANA Verbund eine Versammlung mit einem stationären Teil auf dem Georg-Hellmair-Platz in Landsberg am Lech, der von kurz nach

Redaktion1. Oktober 2022

Mit einer deutlichen Mehrheit von 14 zu 3 Stimmen gab der Marktgemeinderat in seiner Sitzung die Zustimmung zur Beschaffung eines Rettungsbootes mit Bootstrailer Um für Notfälle rund um die Gewässer der Marktgemeinde und vor allem den Lech gewappnet zu sein,

Redaktion30. September 2022

In dichtem Nebel kam es am Freitagmorgen zwischen Hurlach und Kaufering zu einem Unfall, bei dem ein 46-jähriger Rollerfahrer getötet wurde. Die Straße musste mehrere Stunden gesperrt werden. Laut Polizeibericht befuhr ein 41-jähriger Augsburger am Freitagmorgen um 06:43 Uhr die

Redaktion26. September 2022

Zwei stark unterschiedliche Spiele absolvierte die rote Macht vom Lech am Wochenende, in denen man das Spiel am Samstag gegen die Dragons aus Bonn zwar mit 7:4 verlor, anschließend allerdings das Sonntagsspiel gegen Die Floorfighters Chemnitz 6:11 gewann. Das schnelle

WETTER

Master13. September 2022

Am Mittwoch stellt sich eine brenzlige Wetterlage ein. In einem Streifen über der Landesmitte regnet es ergiebig, örtlich ist mit Überflutungen zu rechnen. Im Süden können sich einzelne starke Gewitter entwickeln. Dabei drohen Unwetter. Tief QUEENIE bringt einigen Landesteilen zur

Master15. Juni 2022

Wenn man den Meteorologen glauben darf, erwarten uns ein paar sehr heiße Tage, gerade noch pünktlich in den Pfingstferien. Während im Norden ab Sonntag die Temperaturen wieder abfallen, bleibt es im Süden auch die nächsten Tage warm. Ganz zu Anfang

Redaktion2. Juni 2022

Pünktlich zum meteorologischen Sommerstart wird es in der zweiten Wochenhälfte landesweit wieder wärmer und freundlicher. Bereits zum Pfingstwochenende drohen aber von Südwesten her neue Gewitter. Auch in den letzten Jahren krachte es zu Pfingsten häufig. Nach einer kurzen Wetterbesserung in

Redaktion18. Mai 2022

Die Atmosphäre ist in Bewegung denn die heißen Temperaturen regen die Wetterküche kräftig an. Schon ab Donnerstag werden teils unwetterartige Gewitter erwartet. Nach kräftigen Gewittern zum Wochenstart wird es auch zum Ende der Arbeitswoche heftig krachen. Sowohl am Donnerstag als