Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Red Hocks Kaufering besiegen Igels Dreden mit 7:2

Mit einem furiosen 6:0-Schlussdrittel haben die Bundesligafloorballer der Red Hocks Kaufering am Samstag ihren ersten Heimsieg unter Dach und Fach gebracht. Mit 7:2 gewannen die Kauferinger gegen die Unihockey Igels Dresden und springen damit erstmals in dieser Saison auf einen Playoffplatz.

Es geht weiter aufwärts für die Red Hocks: Nach dem 7:2 gegen Dresden stehen die Roten erstmals in dieser Saison auf einem Playoffplatz.   Archiv: Finkenzeller

Eine ganze Weile hatte es gedauert, bis der Knoten geplatzt war: Im ersten Drittel sorgte insbesondere Kauferings erste Reihe um die finnischen und lettischen Neuzugänge für vereinzelte Torraumaktionen, ansonsten blieben die Red Hocks offensiv überwiegend blass und leisteten sich zudem im Aufbauspiel immer wieder einfache Fehler. Aus diesen konnte Aufsteiger Dresden allerdings kein Kapital schlagen, sodass es mit einem Remis in die erste Drittelpause ging. Für die Gastgeber hatte Benedikt Richardon (10.) vorgelegt, Sekunden später (11.) Dresdens Kapitän Til Robert Franke ausgeglichen.

Leicht verbessert kam die Mannschaft von Trainer Markus Heinzelmann zurück aus der Kabine. Nun gelang es zumindest häufiger, Chancen herauszuspielen. Allein Verteidiger Marco Tobisch scheiterte nach Vorstößen zweimal am Pfosten und auch die anderen Reihen spielten nun deutlich mehr mit dem als gegen den Ball. Nur: Zu verspielt waren die Roten vor dem Tor, nahmen zu wenig Abschlüsse und verzockten sich auf diese Weise mehrfach. Zwar wäre eine Kauferinger Führung zu diesem Zeitpunkt nicht mehr unverdient gewesen, aber den Weg ins Tor fand der Lochball lediglich auf der anderen Seite: Franke legte das 2:1 für Dresden nach und sorgte dafür, dass der dünn besetzte Igels-Kader (nur zwei Reihen gegen drei Kauferinger Reihen) mit einer knappen Führung ins Schlussdrittel startete.

Dort musste der Aufsteiger dem großen Aufwand der Anfangsphase Tribut zollen und tat sich nun schwer in den Zweikämpfen. Kaufering stellte auf zwei Reihen um, erhöhte den Druck und hatte sichtbar mehr Kraftreserven. Für den berühmten „Dosenöffner“ musste jedoch zunächst ein Powerplay her: Nach einer Strafe gegen Dresden ließ Kaufering den Ball gut laufen, ehe Arturs Bracka im Zentrum freigespielt wurde und einen Schlenzer überlegt halbhoch ins lange Eck setzte. Und in der 47. Minute durften die 226 Zuschauer im Kauferinger Sportzentrum abermals jubeln: Moritz Leonhardt zog aus spitzem Winkel ab und ließ Dresdens Torhüter, dem die Sicht verdeckt war, keine Chance. Auch in der Folgezeit lief´s für die Roten: In der Defensive brannte nichts mehr an und die Konterchancen spielte die Mannschaft vom Lech meist gefällig zu Ende: Nach einem Powerplaytor von Jonas Fellner (49.) erhöhte Verteidiger Kriss Luzinskis per Distanzschuss auf 5:2 (53.). Nach einem punktgenauen Querpass von Benedikt Richardon im Konter stand Levi Väänänen am langen Pfosten blank und schob zum 6:2 ein (56.). Und obwohl die Partie im Grunde entschieden war, hofften die Igels auf ein Floorball-Wunder und nahmen ihren Schlussmann vom Feld – mit einem Schuss aus der eigenen Hälfte besorgte Moritz Leonhardt per „Empty-Net-Tor“ das 7:2 (59.).

„Wir hatten heute Anlaufschwierigkeiten, haben danach aber gut ins Spiel gefunden und das Schlussdrittel souverän zu Ende gespielt“, erklärte Marco Tobisch nach dem Spiel. „Die Reihen finden sich nun immer besser. Eigentlich würden wir gerne schon nächstes Wochenende gleich weiterspielen, aber auch die Pause können wir nun gut nutzen, um an taktischen Elementen zu arbeiten.“

Denn aufgrund der Weltmeisterschaft, die im November (ohne Kauferinger Spieler) in der Schweiz stattfindet, pausiert die Bundesliga ab sofort für drei Wochenenden. Anschließend geht es am Samstag, 19. November, ab 18 Uhr weiter mit einem Pokal-Heimspiel gegen Zweitligist Frankfurt Falcons. (pm-ext/vflkaufering)

Neueste Artikel

Redaktion15. April 2024

Schwerwiegende Folgen hatte ein kleinerer Unfall am Sonntag in Kaufering für eine 83-Jährige. Wie die Polizei berichtete, kam es am gestrigen

DEALS

Redaktion26. November 2023

Es gibt wohl kaum etwas Frustrierenderes als einen undurchsichtigen Mobilfunktarif, der einem das Geld aus der Tasche zieht, ohne wirklich zu passen. Die Welt der Tarifoptionen ist riesig und kann für den durchschnittlichen Verbraucher schnell zu einem undurchdringlichen Dschungel werden.

Redaktion14. Mai 2023

Die Hauptreisesaison kommt in großen Schritten auf uns zu. Wer jetzt bei Koffern, Trollys und mehr richtig sparen will, sollte unbedingt weiterlesen. In der kommenden Woche bietet der Discounter Lidl die besten Gepäckstücke & Gadgets für deine nächste Abenteuerreise! Vom

Redaktion10. März 2023

Schnelles Internet soll bald auch in ganz Kaufering via Glasfaser zur Verfügung stehen. Um möglichst viele Menschen von den Vorzügen zu überzeugen sind Vertriebsmitarbeiter in den letzten Wochen teils sehr forsch an den Haustüren unterwegs gewesen. Wir haben fünf Gründe

Redaktion29. Januar 2023

Schnee, Eis und Salzreste. Winterzeit bedeutet auch Schmutz. Um den Dreck draussen zu lassen gibt es Fussmatten, doch oft sind diese langweilig und öde. Mit unserem aktuellen Deal sicherst Du Dir Individualität und obendrauf noch einen tollen Rabatt. Individuelle Fußmatten

WETTER

Redaktion30. Oktober 2023

Gruselig verkleidet ziehen Kinder und Jugendliche am 31. Oktober durch die Straßen und jagen uns einen kalten Schauer über den Rücken. Ein Spruch gegen bösen Wetterzauber ist an diesem Dienstag gefragt, damit die gute Wetterhexe die eine oder andere Wolkenlücke

Redaktion17. Oktober 2023

Was für ein Wettersturz! Noch am Freitag gab es am Oberrhein 30 Grad und schon am Sonntag fielen auf dem Fichtelberg im Erzgebirge die ersten Schneeflocken. Gegen Ende der Woche könnte es selbst bis in tiefe Lagen eine weiße Überraschung

Redaktion3. August 2023

Der letzte Sommermonat ist angebrochen und von Sommerfeeling keine Spur? Verzweifelte Gemüter können auf ein Ende der langen, eher herbstlichen Wetterperiode hoffen. Ein wenig Geduld ist zwar noch nötig, aber dann wird sich die Wetterlage ändern. „Wann wird’s mal wieder

Master12. Juli 2023

Eine Gewitterfront beendete nicht nur 8die Hitze sondern sorgte auch für zahlreiche Schäden in Kaufering und der Region. Kurz nach 23 Uhr zog eine breite Gewitterfront mit Orkanböen über Kaufering. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Gegenstände durch die Luft geschleudert. Für