Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Verschiebung Neubau – Was sagt die Feuerwehrführung?

Kaum ist bekannt, dass das Feuerwehrhaus nun nicht wie geplant gebaut sondern wieder verschoben wird, kochen die Meinungen dazu hoch. Nachdem die Marktgemeinde heute Morgen (siehe Bericht) an die Presse getreten ist, hat nun auch der Kommandant der Wehr, Markus Rietig, zur Entscheidung Stellung bezogen.
1. Kommandant Markus Rietig bei seiner Ansprache zur Jahreshauptversammlung 2023 (Foto Rizer)

Mein Kaufering: Herr Rietig, wie haben Sie als 1. Kommandant Freiwilligen Feuerwehr und die Wehr im besonderen die Entscheidung über den erneuten späteren Baubeginn aufgenommen?

Markus Rietig: Mit teilweise großem Unverständnis haben wir die Presseerklärung des Marktes Kaufering zum Thema Verschiebung des Neubaus der Feuerwehr gelesen. Auch ich selbst bin sehr enttäuscht über das Vorgehen der Verwaltung zu diesem Thema. Gab es im November noch einen anders lautenden Beschluss zu diesem Thema, wurde in einer nichtöffentlichen Sitzung das Thema Feuerwehrhausnaubau um mindestens 3 Jahre geschoben. Leider ließ das Vorgehen keinerlei Möglichkeit zu, dass die Feuerwehr hier vor der Verschiebung nochmals informiert bzw. Folgen der Entscheidung besprochen wurden. Der Marktgemeinderat hat mehrheitlich, ohne die Beantwortung von wichtigen, zu stellenden Fragen, die von der Verwaltung vorgeschlagene Verschiebung gebilligt. Auch über die damit jetzt entstehenden Mehrkosten gibt es keine Übersicht.

Mein Kaufering: Erst auf der Jahreshauptversammlung hatten Sie auf die Dringlichkeit bezüglich des Baubeginns und auch der teils großen Mängel im bestehenden Gebäude hingewiesen, wie sieht das konkret aus?

Markus Rietig: Bereits seit 2012 liegt dem Markt Kaufering ein Gutachten über den Zustand des Gerätehauses und den Folgen für den Dienstbetrieb seitens des Unfallversicherungsträgers (KUVB) mit teils gravierenden Mängeln vor. Dieses wurde im Jahr 2018 nochmals konkretisiert. Von den in diesem Schreiben angesprochenen Mängeln wurde nur ein kleiner Teil behoben, die meisten Mängel sind weiterhin vorhanden. Bereits 2012 stellt der KUVB fest, dass das bestehende Feuerwehrhaus zu klein ist. Die Sicherheit für die Feuerwehrleute steht für mich an erster Stelle und es ist aktuell nur den Feuerwehrleuten zu verdanken, dass wir einen geordneten Dienstbetrieb überhaupt aufrecht erhalten können. Im Jahresbericht 2023 haben wir über 211 Einsätze berichtet. Bei allen Einsätzen müssen sich die Feuerwehrleute z.B. in der Fahrzeughalle bei teilweise geöffneten Toren umziehen. Einen Platz für die Ablage der privaten Kleidung gibt es nicht, diese landet meistens auf dem Boden. Auch der Bereich um das bestehende Feuerwehrhaus ist viel zu klein, aktuell halten wir 19 Stellplätze für PrivatPKW vor, aus gesetzlicher Sicht müssten dies 44 Stellplätze sein. Jeder Maschinist begibt sich beim Führen des Feuerwehrfahrzeuges bewusst in die Gefahr, dass die bestehenden Durchfahrten zu klein und die Aufstellflächen vor dem Haus zu gering sind.

Mein Kaufering: Konnten Sie die Mannschaft bereits informieren? Und wie wurde die Entscheidung in der Wehr aufgenommen?

Markus Rietig: Da ich noch keine Möglichkeit hatte, mit der Mannschaft über die Verschiebung und die Folgen dieser zu sprechen, habe ich für Mitte Februar eine außerordentliche Dienstversammlung einberufen.

Weitere Informationen

Feuerwehr Neubau verschoben

Neueste Artikel

Master29. Februar 2024

Im Rahmen der sich veränderten Sicherheitslage und der dynamischen Entwicklung in Osteuropa, gilt es auch ein schlagkräftiges Anti-Raketen-System aufzubauen. Genau dafür

Redaktion27. Februar 2024
Redaktion26. Februar 2024
Redaktion22. Februar 2024

DEALS

Redaktion26. November 2023

Es gibt wohl kaum etwas Frustrierenderes als einen undurchsichtigen Mobilfunktarif, der einem das Geld aus der Tasche zieht, ohne wirklich zu passen. Die Welt der Tarifoptionen ist riesig und kann für den durchschnittlichen Verbraucher schnell zu einem undurchdringlichen Dschungel werden.

Redaktion14. Mai 2023

Die Hauptreisesaison kommt in großen Schritten auf uns zu. Wer jetzt bei Koffern, Trollys und mehr richtig sparen will, sollte unbedingt weiterlesen. In der kommenden Woche bietet der Discounter Lidl die besten Gepäckstücke & Gadgets für deine nächste Abenteuerreise! Vom

Redaktion10. März 2023

Schnelles Internet soll bald auch in ganz Kaufering via Glasfaser zur Verfügung stehen. Um möglichst viele Menschen von den Vorzügen zu überzeugen sind Vertriebsmitarbeiter in den letzten Wochen teils sehr forsch an den Haustüren unterwegs gewesen. Wir haben fünf Gründe

Redaktion29. Januar 2023

Schnee, Eis und Salzreste. Winterzeit bedeutet auch Schmutz. Um den Dreck draussen zu lassen gibt es Fussmatten, doch oft sind diese langweilig und öde. Mit unserem aktuellen Deal sicherst Du Dir Individualität und obendrauf noch einen tollen Rabatt. Individuelle Fußmatten

WETTER

Redaktion30. Oktober 2023

Gruselig verkleidet ziehen Kinder und Jugendliche am 31. Oktober durch die Straßen und jagen uns einen kalten Schauer über den Rücken. Ein Spruch gegen bösen Wetterzauber ist an diesem Dienstag gefragt, damit die gute Wetterhexe die eine oder andere Wolkenlücke

Redaktion17. Oktober 2023

Was für ein Wettersturz! Noch am Freitag gab es am Oberrhein 30 Grad und schon am Sonntag fielen auf dem Fichtelberg im Erzgebirge die ersten Schneeflocken. Gegen Ende der Woche könnte es selbst bis in tiefe Lagen eine weiße Überraschung

Redaktion3. August 2023

Der letzte Sommermonat ist angebrochen und von Sommerfeeling keine Spur? Verzweifelte Gemüter können auf ein Ende der langen, eher herbstlichen Wetterperiode hoffen. Ein wenig Geduld ist zwar noch nötig, aber dann wird sich die Wetterlage ändern. „Wann wird’s mal wieder

Master12. Juli 2023

Eine Gewitterfront beendete nicht nur 8die Hitze sondern sorgte auch für zahlreiche Schäden in Kaufering und der Region. Kurz nach 23 Uhr zog eine breite Gewitterfront mit Orkanböen über Kaufering. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Gegenstände durch die Luft geschleudert. Für