Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Floorball – H2 Erfolgreiche Frustbewältigung

Das Final4 im FD-Pokal verpasst, das Final4 der vier besten süddeutschen Regionalligisten als erklärtes Ziel: Nachdem sie am Samstag gegen Zweitligist TSG Füchse Quedlingburg mit 3:4 nach Verlängerung unterlegen war, meldete sich die zweite Mannschaft der Red Hocks am Sonntag mit einem 11:0 über die Lumberjacks Rohrdorf zurück.
Einen Tag nach dem Pokalaus meldeten sich Noah Gold und die zweite Mannschaft der Red Hocks mit einem Kantersieg über ersatzgeschwächte Lumberjacks Rohrdorf in der Regionalliga zurück. (Foto: Manhart)

Einfach sei es nicht gefallen den Dämpfer des Vortags abzuschütteln”, schildert Kauferings Torwart Tom Heubeck, der für die erste Hälfte des Rohrdorf-Spiels zwischen die Pfosten rückte. Für das Selbstverständnis seines Teams sei die Regionalligapartie, bei der Ex-Bundesligaverteidiger Niclas Schwarz sein Comeback gab, deshalb umso wichtiger gewesen.

Zwar sind die Lumberjacks amtierender bayerischer Meister, diesmal waren die Rollen mit Blick auf die Tabelle aber klar verteilt – der Spitzenreiter traf auf den Vorletzten. „Dass wir Außenseiter waren, hat sich dadurch, dass wir krankheits- und verletzungsbedingt nur mit sieben Feldspielern und einem Torwart anreisen konnte, noch verstärkt“, bedauert Rohrdorfs Spielertrainer Kilian Tiefenthaler.

„Zunächst war es spannend“, schaut Heubeck aufs erste Drittel, „Rohrdorf hatte sofort ein paar Chancen und einen Pfostentreffer“. Mit ihrer defensiven Herangehensweise seien seine Lumberjacks zunächst gut gefahren, stimmt Tiefenthaler zu. Dass dem Kauferinger 1:0 durch Lukas Trieb (9.) kurz vor der Pause noch zwei weitere Treffer folgten (Trieb, 19., und Justus Wende, 20.), sei Folge der eigenen mangelhaften Chancenverwertung und von Fehlern vor dem eigenen Tor gewesen.

In Durchgang zwei wurde es dann aber deutlich. „Kaufering war, wie zu erwarten, die bessere Mannschaft, spielerisch und mit fortschreitender Spielzeit auch läuferisch“, kommentiert Tiefenthaler die sechs Tore in den darauffolgenden 20 Minuten. Dass die unterschiedlich große Personaldecke für den deutlichen Spielverlauf sorgte, sieht auch Heubeck, dessen Team drei Reihen aufbieten konnte, so.

„Wir hätten das Ergebnis gerne einstellig gehalten, jedoch zu viele individuelle Fehler im Mittelabschnitt und souverän auftretende Kauferinger ließen das nicht zu“, zieht Tiefenthaler nach dem 11:0-Endstand Bilanz. Heubeck, der zur Spielmitte Lena Exner Platz machte und sich so das Zu-Null mit seiner Torwartkollegin teilte, freut sich freilich vor allem über eben diesen Shutout.

Weiter geht für Kauferings Zweite am Sonntag: In München trifft sie als Tabellenführer auf ihren direkten Verfolger von der SG Nordheim/Augsburg. „Wir nehmen uns vor, diesmal die Punkte bei uns zu lassen“, sinnt deren Trainer Sedelmeier auf Revanche für die 1:5-Hinspielniederlage – schließlich war es in den vergangenen Spielzeiten keine Seltenheit, dass der direkte Vergleich über die Schlussplatzierungen in der Tabelle entscheiden musste.

Neueste Artikel

Master29. Februar 2024

Im Rahmen der sich veränderten Sicherheitslage und der dynamischen Entwicklung in Osteuropa, gilt es auch ein schlagkräftiges Anti-Raketen-System aufzubauen. Genau dafür

Redaktion27. Februar 2024
Redaktion26. Februar 2024
Redaktion22. Februar 2024

DEALS

Redaktion26. November 2023

Es gibt wohl kaum etwas Frustrierenderes als einen undurchsichtigen Mobilfunktarif, der einem das Geld aus der Tasche zieht, ohne wirklich zu passen. Die Welt der Tarifoptionen ist riesig und kann für den durchschnittlichen Verbraucher schnell zu einem undurchdringlichen Dschungel werden.

Redaktion14. Mai 2023

Die Hauptreisesaison kommt in großen Schritten auf uns zu. Wer jetzt bei Koffern, Trollys und mehr richtig sparen will, sollte unbedingt weiterlesen. In der kommenden Woche bietet der Discounter Lidl die besten Gepäckstücke & Gadgets für deine nächste Abenteuerreise! Vom

Redaktion10. März 2023

Schnelles Internet soll bald auch in ganz Kaufering via Glasfaser zur Verfügung stehen. Um möglichst viele Menschen von den Vorzügen zu überzeugen sind Vertriebsmitarbeiter in den letzten Wochen teils sehr forsch an den Haustüren unterwegs gewesen. Wir haben fünf Gründe

Redaktion29. Januar 2023

Schnee, Eis und Salzreste. Winterzeit bedeutet auch Schmutz. Um den Dreck draussen zu lassen gibt es Fussmatten, doch oft sind diese langweilig und öde. Mit unserem aktuellen Deal sicherst Du Dir Individualität und obendrauf noch einen tollen Rabatt. Individuelle Fußmatten

WETTER

Redaktion30. Oktober 2023

Gruselig verkleidet ziehen Kinder und Jugendliche am 31. Oktober durch die Straßen und jagen uns einen kalten Schauer über den Rücken. Ein Spruch gegen bösen Wetterzauber ist an diesem Dienstag gefragt, damit die gute Wetterhexe die eine oder andere Wolkenlücke

Redaktion17. Oktober 2023

Was für ein Wettersturz! Noch am Freitag gab es am Oberrhein 30 Grad und schon am Sonntag fielen auf dem Fichtelberg im Erzgebirge die ersten Schneeflocken. Gegen Ende der Woche könnte es selbst bis in tiefe Lagen eine weiße Überraschung

Redaktion3. August 2023

Der letzte Sommermonat ist angebrochen und von Sommerfeeling keine Spur? Verzweifelte Gemüter können auf ein Ende der langen, eher herbstlichen Wetterperiode hoffen. Ein wenig Geduld ist zwar noch nötig, aber dann wird sich die Wetterlage ändern. „Wann wird’s mal wieder

Master12. Juli 2023

Eine Gewitterfront beendete nicht nur 8die Hitze sondern sorgte auch für zahlreiche Schäden in Kaufering und der Region. Kurz nach 23 Uhr zog eine breite Gewitterfront mit Orkanböen über Kaufering. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Gegenstände durch die Luft geschleudert. Für