Dein Nachrichtenportal für Kaufering & Umgebung

Floorball – Weiterhin einen Punkt hinten dran

Entschieden ist es noch nicht, im Rennen um den zweiten Platz in der Regionalliga Bayern und das Ticket für die süddeutsche Meisterschaft gehen der Zweitvertretung der Red Hocks aber langsam die Überholmöglichkeiten aus. Das 4:4 zwischen dem Zweiten Augsburg/Nordheim und dem Dritten Kaufering nutzt den Schwaben mehr.
Zwölf Jahre nach seinem letzten Regionalligaeinsatz und etliche Bundesligaspiele später lief Marco Tobisch nun die die Reserve seiner Red Hocks auf. (Archivfoto: Finkenzeller)

Lukas Wexenberger läuft an, schaut und entscheidet sich für die Risiko-Variante. Doch Martin Finkenzeller, Torwart der SG Augsburg/Nordheim reagiert rechtzeitig, reißt den rechten Arm hoch und entschärft den Versuch des Kauferinger Spielertrainers, den Penalty mit Gefühl ins lange Kreuzeck zu legen. Die restlichen Minuten der Verlängerung verstreichen; die ereignis- und auch durchaus niveaureiche Partie endet 4:4. „Ein sehr geiles Spiel“, fasst SG-Spielertrainer Daniel Nustedt, seines Zeichens seit wenigen Wochen auch neuer Co-Trainer der Red Hocks in der Bundesliga, den „schönen Floorballnachmittag“ vor 60 Zuschauern zusammen.

Besser in diesen gestartet waren die Gastgeber. „Wir sind mit zwei Toren gut reingekommen“, findet Torwart Dominik Fellner, während Nustedt sein Team zunächst neben der Kappe wähnte. Schon nach 30 Sekunden erzielte Marc Lippert das erste Tor, nach sechs Minuten traf John Blümke per Distanzschuss. Augsburg/Nordheim steigerte sich; dass Michael Holzinger komplett blank vor dem Tor auf das Zuspiel von Marius Merz warten durfte, ließ die Kauferinger Führung schrumpfen (10.).

In Durchgang zwei wurde den Red Hocks dann ihre schon in den Vorwochen ausbaufähige Chancenverwertung zum Verhängnis. Dass Augsburg/Nordheim sein mittlerweile erarbeitetes Plus an Spielanteilen durch Strafen riskierte – so sah es Nustedt –, ließen die Kauferinger Powerplayformationen unbestraft. Schwierigkeiten in der eigenen Defensive hatten die Hausherren ihrerseits vor allem dann, wenn die Gäste zu Standardsituationen in aussichtsreicher Position kamen.

Nils Sedelmeier (45.) und Nustedt (47.) belohnten die Geduld ihres Teams mit der erstmaligen Führung; per Powerplay-Tor von Wexenberger (49.) und einem Distanzschuss von Ex-Nationalspieler Marco Tobisch (56.), der erstmals seit rund zwölf Jahren wieder in der Regionalliga auflief, antworteten die Red Hocks. Ein Überzahltor Nils Sedelmeier (59.) schickte die Partie in die Overtime.

„Das Unentschieden bringt uns ein bisschen mehr“, fasst Nustedt zusammen, nachdem sein Team den Vorsprung in der Tabelle auf Verfolger Kauferinger von einem Punkt halten konnte. Das Restprogramm beschert der SG noch Duelle mit dem FC Stern 2 und der SG Nürnberg/Regensburg; die Zweitvertretung der Red Hocks trifft auf Rohrdorf sowie ebenfalls die Münchener Reserve. (Quelle: FVB)

Neueste Artikel

Redaktion15. April 2024

Schwerwiegende Folgen hatte ein kleinerer Unfall am Sonntag in Kaufering für eine 83-Jährige. Wie die Polizei berichtete, kam es am gestrigen

DEALS

Redaktion26. November 2023

Es gibt wohl kaum etwas Frustrierenderes als einen undurchsichtigen Mobilfunktarif, der einem das Geld aus der Tasche zieht, ohne wirklich zu passen. Die Welt der Tarifoptionen ist riesig und kann für den durchschnittlichen Verbraucher schnell zu einem undurchdringlichen Dschungel werden.

Redaktion14. Mai 2023

Die Hauptreisesaison kommt in großen Schritten auf uns zu. Wer jetzt bei Koffern, Trollys und mehr richtig sparen will, sollte unbedingt weiterlesen. In der kommenden Woche bietet der Discounter Lidl die besten Gepäckstücke & Gadgets für deine nächste Abenteuerreise! Vom

Redaktion10. März 2023

Schnelles Internet soll bald auch in ganz Kaufering via Glasfaser zur Verfügung stehen. Um möglichst viele Menschen von den Vorzügen zu überzeugen sind Vertriebsmitarbeiter in den letzten Wochen teils sehr forsch an den Haustüren unterwegs gewesen. Wir haben fünf Gründe

Redaktion29. Januar 2023

Schnee, Eis und Salzreste. Winterzeit bedeutet auch Schmutz. Um den Dreck draussen zu lassen gibt es Fussmatten, doch oft sind diese langweilig und öde. Mit unserem aktuellen Deal sicherst Du Dir Individualität und obendrauf noch einen tollen Rabatt. Individuelle Fußmatten

WETTER

Redaktion30. Oktober 2023

Gruselig verkleidet ziehen Kinder und Jugendliche am 31. Oktober durch die Straßen und jagen uns einen kalten Schauer über den Rücken. Ein Spruch gegen bösen Wetterzauber ist an diesem Dienstag gefragt, damit die gute Wetterhexe die eine oder andere Wolkenlücke

Redaktion17. Oktober 2023

Was für ein Wettersturz! Noch am Freitag gab es am Oberrhein 30 Grad und schon am Sonntag fielen auf dem Fichtelberg im Erzgebirge die ersten Schneeflocken. Gegen Ende der Woche könnte es selbst bis in tiefe Lagen eine weiße Überraschung

Redaktion3. August 2023

Der letzte Sommermonat ist angebrochen und von Sommerfeeling keine Spur? Verzweifelte Gemüter können auf ein Ende der langen, eher herbstlichen Wetterperiode hoffen. Ein wenig Geduld ist zwar noch nötig, aber dann wird sich die Wetterlage ändern. „Wann wird’s mal wieder

Master12. Juli 2023

Eine Gewitterfront beendete nicht nur 8die Hitze sondern sorgte auch für zahlreiche Schäden in Kaufering und der Region. Kurz nach 23 Uhr zog eine breite Gewitterfront mit Orkanböen über Kaufering. Zahlreiche Bäume wurden entwurzelt, Gegenstände durch die Luft geschleudert. Für